Schlagwort-Archive: Backen

DIY-Geschenkideen: Backmischung im Glas

BackmischungenSüße Geschenke aus der Küche kommen als Weihnachtsgeschenk immer gut an. Wir haben euch schon im letzten Jahr einige hübsche Geschenkideen gezeigt und auch in diesem Jahr soll es so weitergehen.

Wie wäre es mal mit einer selbst gemachten Backmischung für Kuchen oder Muffins? Diese finden sich zuhauf in Geschenkläden, aber wenn man sie selbstmacht, gibt es viel mehr Variationsmöglichkeiten und es ist natürlich noch mal ein ganzes Stück persönlicher.

Vor kurzem habe ich mit vielen anderen Bloggern beim Drittern Berliner Foodiemeetup solche Backmischungen kreiert, damit die Berliner Tafel sie dann auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen und die Erlöse für ihre Zwecke nutzen konnte.

Wie auch du eine schöne Backmischung verschenken möchtest, schau mal:

DIY-Geschenkideen: Backmischung im Glas weiterlesen

Den Sommer verlängern mit Kokos-Bananen-Cookies

Wenn der Sommer sich unverkennbar dem Ende zuneigt, sollte man den kommenden Herbststürmen gut gewappnet entgegen treten – am besten mit einer kleinen Süßigkeit, die Erinnerungen an den Sommer wachruft und die dunkler werdenden Tage erhellt.

Besonders gut gelingt das beispielsweise mit Kokos-Bananen-Keksen.

Kokos-Bananen-Cookies

Den Sommer verlängern mit Kokos-Bananen-Cookies weiterlesen

Vegane Marzipan-Mandel-Muffins

Neulich habe ich mich zum ersten Mal an veganen Muffins versucht (um genau zu sein, welchen mit Schokolade und Birnenstückchen). Da diese eigentlich recht lecker waren, habe ich mich wenig später direkt an einer weiteren Sorte versucht. Da meine Recherche zum Thema Schokolade ergeben hatten, dass Marzipan von Natur aus vegan ist, und ich dieses bereits vorher schon in unveganen Muffins verwendet hatte, bot sich dies als Testobjekt an. Deshalb gibt es heute für euch:

Vegane Marzipan-Mandel-Muffins

Muffins_Marzipan

Die Zutaten für etwa zwölf Muffins:

  • 225 Gramm Mehl
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 75 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Marzipanrohmasse
  • 200 Gramm gemahlene Mandeln (ich bevorzuge geschälte)
  • 250 Milliliter Sojamilch
  • 100 Milliliter Öl
  • Puderzucker
  • etwas Wasser

Und so geht’s:

Backofen auf 180° (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen präparieren (oder Silikonförmchen bereitstellen).

Mehl, Backpulver und Zucker mischen. Marzipanrohmasse würfeln (siehe Anmerkung unten). Sojamilch und Öl zu der Mehlmischung geben und sorgfältig verrühren. Gehacktes Marzipan und Mandeln hinzugeben und verrühren.

Teig in die vorbereiteten Förmchen geben und etwa 25 Minuten backen. Als Dekoration empfiehlt sich einfach etwas Zuckerguss aus Puderzucker und Wasser.

Was beim Würfeln von Marzipan zu beachten ist

Ich persönlich mag es lieber, wenn das Marzipan sich nur geschmacklich im Teig wiederfindet und nicht stückchenweise enthalten ist. Hier gehen die Meinungen jedoch auseinander. Wer lieber nur den Geschmack haben möchte, würfelt das Marzipan sehr klein und gibt die Würfel unter ständigem Rühren mit dem Handrührgerät nacheinander in den Teig. Wer ganze Marzipanstückchen mag, kann größer würfeln und weniger rühren. Wichtig ist in beiden Fällen: Marzipan ist eine klebrige Angelegenheit, wer gar nicht würfelt und/oder nur wenig rührt, hat einen gigantischen Klotz im Teig, mit dem nicht viel anzufangen ist.

Vegane Muffins mit Schokolade und Birne

Für Muffins habe ich seit Jahren ein Grundrezept, das toll gelingt und sich beliebig variieren lässt. Nun habe ich mich allerdings der Herausforderung gegenübergesehen, vegane Muffins zu backen – und dazu ist meine Grundlage mit Butter, Einern und Schmand absolut nicht geeignet. Trotzdem ist mein Experiment gelungen und ich präsentiere euch heute:

Vegane Schoko-Birnen-Muffins

Muffins_Schoko_Birne

Die Zutaten für etwa zwölf Muffins:

  • 225 Gramm Mehl
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 75 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Schokolade (vegan, siehe Hinweis unten)
  • etwa zwei Birnen (je nach Größe)
  • 250 Milliliter Sojamilch
  • 50 Milliliter Öl

Und so geht’s:

Backofen auf 180° (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen präparieren (oder Silikonförmchen bereitstellen).

Mehl, Backpulver und Zucker mischen. Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Birnen schälen und würfeln. Sojamilch und Öl zu der Mehlmischung geben und sorgfältig verrühren. Geschmolzene Schokolade langsam dazugeben und ebenfalls verrühren. Zuletzt die Birnenstücke hinzugeben.

Teig in die vorbereiteten Förmchen geben und etwa 25 Minuten backen. Bei Bedarf nach Abkühlen dekorieren, zum Beispiel mit Schokolade bestreichen.

Wo bekomme ich vegane Schokolade her?

Vegane Schokolade zu kaufen, kann man getrost als interessantes Unterfangen bezeichnen 😉 Einige Sorten Bitterschokolade vom herkömmlichen Herstellern sind von der Zusammensetzung her vegan, der hiesige Bioladen hatte ein etwas erweitertes Sortiment mit weiteren Sorten. Das Problem bei vielen Schokoladen ist jedoch, dass aufgrund des herstellenden Betriebs oft Spuren von Milch enthalten sein können. Der Veganer meines Vertrauens meinte, ihn würde das nicht stören – wer es ganz genau nimmt, muss leider ganz genau hinsehen. Wer Herstellertipps hat, darf diese gerne in den Kommentaren hinterlassen 🙂