DIY-Geschenkideen: Backmischung im Glas

BackmischungenSüße Geschenke aus der Küche kommen als Weihnachtsgeschenk immer gut an. Wir haben euch schon im letzten Jahr einige hübsche Geschenkideen gezeigt und auch in diesem Jahr soll es so weitergehen.

Wie wäre es mal mit einer selbst gemachten Backmischung für Kuchen oder Muffins? Diese finden sich zuhauf in Geschenkläden, aber wenn man sie selbstmacht, gibt es viel mehr Variationsmöglichkeiten und es ist natürlich noch mal ein ganzes Stück persönlicher.

Vor kurzem habe ich mit vielen anderen Bloggern beim Drittern Berliner Foodiemeetup solche Backmischungen kreiert, damit die Berliner Tafel sie dann auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen und die Erlöse für ihre Zwecke nutzen konnte.

Wie auch du eine schöne Backmischung verschenken möchtest, schau mal:

Muffin-Backmischung im GlasDu brauchst dafür:

  • Ein großes Einmachglas (etwa 500ml Fassungsvermögen)
  • 1 Tasse Mehl
  • 1/2 Tasse Zucker (gerne braunen, für die Farbe)
  • 2TL Backpulver
  • Nüsse, Kakaopulver, Streusel, Raspelschokolade, Kokosflocken …

Letztlich kann alles rein, was in Muffins schmecken könnte.

Der glückliche Bäcker braucht dann noch 2 Eier, 1/2 Tasse Öl und 1/2 Tasse Milch (oder eine andere, geschmacklich passende Flüssigkeit).

Es ist ein All-in-Teig, d.h. alle Zutaten kommen direkt mit der Backmischung in eine Schüssel und werden verrührt. Dann in eine Muffinform geben (die Menge sollte etwa 6 Muffins ergeben) und bei 175°C Umluft etwa 20 Minuten backen lassen.

Diese Anweisungen können auf einem Anhänger, einem Klebeschild oder einfach einer netten Karte mitgereicht werden.

Zum Schluss noch das Einmachglas hübsch verzieren. Aufkleber, Bänder, Anhänger … alles, was gefällt, ist erlaubt.

Viel Spaß beim Verschenken!

Carolin

Über Carolin

Carolin hat Romanistik und Kunstgeschichte studiert und verbringt ihre Freizeit gerne in der Küche - allerdings eher beim Backen als beim Kochen.

3 Gedanken zu „DIY-Geschenkideen: Backmischung im Glas

  1. Huhu,
    ich bin leider erst heute (23.12.) über deine tolle DIY Idee gestolpert, aber für nächstes Jahr muss ich mir das unbedingt mal merken. Ich selbst würde mich nämlich riesig über solch eine Kleinigkeit freuen können.
    Liebe Grüße,
    Beate

    Ps: das I und das Y haben in der Überschrift ihre Plätze heimlich getauscht 😉

  2. Ich habe bereits letztes Jahr ein paar selbstgemachte exemplare an Freundinnen und Cousinen verschenkt.
    Meiner meinung nach eine tolle Idee zum verschenken!
    ich bin mir sicher dass die Backmischungen im Glas auch dieses Jahr wieder haufenweise verschenkt werden.

    Liebe Grüße Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.